Zahl des Monats: 42,9 %
der Arbeitslosen in der Steiermark mit maximal Pflichtschulabschluss (Oktober 2018).

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Wohnbevölkerung

Die Bevölkerungsstatistik gibt Auskunft über den Stand der regionalen Bevölkerung mit Hauptwohnsitzmeldungen in der Region (Wohnbevölkerung) und über die Bevölkerungsstruktur. Diese ist gegliedert nach Personenmerkmalen wie Alter, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Geburtsland. Zudem werden Bevölkerungsbewegungen in Form von Geburten, Sterbefällen und Wanderung (Migration) abgebildet.

WIBIS stellt die Bevölkerungsstruktur in Form eines Jahresanfangsbestandes (1.1.) dar.

Hauptwohnsitzmeldungen

Personen werden prinzipiell am Ort ihrer aufrechten Hauptwohnsitzmeldungen auf Basis des Zentralen Melderegisters (ZMR) gezählt. Kleinste verfügbare Gebietseinheit bildet die Gemeinde. Aus dem Ausland zugewanderte Personen werden erst ab einer Aufenthaltsdauer von mehr als 3 Monaten zur Bevölkerung gezählt.

Zentrales Melderegister (ZMR)

Seit 2002 liegen der Bevölkerungsstatistik die Informationen des Zentralen Melderegisters (ZMR) zugrunde, das zentral die Meldedaten Österreichs erfasst und die Erhebung der Volkszählungen ersetzt hat. Zur Aufbereitung der administrativen Rohdaten werden diese vierteljährlich an die STATISTIK AUSTRIA übermittelt. Die Ergebnisse werden in weiterer Folge als Jahresanfangsbestand (Stichtag 1.1.) und Jahresdurchschnitt (Mittelwert aus den Quartalszahlen) publiziert.

Lesebeispiel

Am 01.1.2016 hatten 1.232.012 Personen ihren aufrechten Hauptwohnsitz in der Steiermark.

Quelle

Statistik Austria: Statistik des Bevölkerungsstandes. 

Letzte Aktualisierung: 18. August 2017

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.