Zahl des Monats: 16,6 %
Akademiker- und Akademikerinnenquote in der Steiermark 2018.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Arbeitgeberbetriebe

Steiermark, 6 NUTS-3-Regionen, Veränderung 2008-2019 in %

Region Ø2008|20192018|20192017|20182016|20172015|20162014|20152013|20142012|20132011|20122010|20112009|20102008|20092008|2019
Österreich 0,2 -0,5 2,4 0,1 -0,1 0,7 0,2 -3,5 3,9 0,2 -0,2 -0,6 2,3
Steiermark -0,1 -0,7 1,0 -1,1 -0,8 0,0 -1,5 -1,3 3,9 -0,1 -0,5 0,0 -1,3
Graz -0,3 0,8 2,0 -3,4 -2,8 3,9 3,6 -3,5 3,0 -2,9 -4,1 0,4 -3,4
Liezen -0,5 -0,4 -0,1 0,2 1,2 -2,3 1,3 -3,5 1,7 -0,6 -0,8 -1,6 -5,0
Öst. Obersteiermark -1,5 -3,8 -1,7 -1,8 -0,7 -1,9 -1,1 -3,4 3,0 -1,2 -2,3 -1,4 -15,4
Oststeiermark -0,5 -0,9 0,9 -1,3 -0,8 -2,0 -1,5 -3,5 3,9 0,4 -0,8 0,2 -5,6
West- und Südsteiermark -0,5 0,6 1,5 -1,8 0,0 -2,4 -1,2 -2,6 1,4 -0,7 0,3 -0,4 -5,3
West. Obersteiermark -1,2 -0,3 1,8 -2,3 0,0 -3,4 1,2 -1,2 1,5 -6,0 -1,7 -2,3 -12,3

Quelle: HVSV, Arbeitsmarktdatenbank des AMS und des BMASK, eigene Berechnungen JR-POLICIES.

Erläuterungen: Arbeitgeberbetriebe haben zumindest einmal im Jahr eine Person über der Geringfügigkeitsgrenze bei der Sozialversicherung angemeldet. Es wird die Anzahl der verschiedenen Konten bzw. Arbeitgeberbetriebe des HVSV innerhalb eines Jahres angegeben.

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.