Zahl des Monats: 4,91 %
F&E-Quote in der Steiermark im Jahr 2017.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Bruttowertschöpfung zu Faktorkosten in Mio. €

Österreich, 9 Bundesländer, Veränderung 2008-2017 in %

Region Ø2008|20172016|20172015|20162014|20152013|20142012|20132011|20122010|20112009|20102008|20092008|2017
Österreich 2,0 4,7 4,4 3,3 1,1 0,1 1,8 5,9 4,8 -7,1 20,0
Burgenland 3,9 2,7 6,0 6,6 1,1 3,7 4,5 3,9 5,5 1,1 41,0
Kärnten 1,0 5,0 1,9 2,6 1,9 -2,8 0,1 8,0 6,9 -13,1 9,3
Niederösterreich 2,7 5,7 3,2 4,4 2,8 0,6 2,3 6,6 6,8 -7,5 26,9
Oberösterreich 2,9 4,8 4,4 3,7 4,5 2,7 0,0 9,3 2,9 -5,7 29,0
Salzburg 2,9 5,0 7,9 5,8 4,0 -1,7 2,6 8,2 5,6 -9,9 29,5
Steiermark 3,0 8,5 4,9 2,5 0,3 1,1 2,5 9,6 3,4 -5,2 30,2
Tirol 3,0 4,3 3,3 3,8 3,3 2,6 5,7 3,5 4,0 -2,9 31,0
Vorarlberg 3,5 10,3 -3,2 11,7 3,6 2,4 0,3 8,3 5,5 -6,0 36,2
Wien 0,5 2,1 5,7 0,9 -2,8 -1,9 1,5 2,5 5,0 -8,0 4,3

Quelle: STATISTIK AUSTRIA, Leistungs- und Strukturerhebung.

Erläuterungen: Die Leistungs- und Strukturerhebung erstreckt sich über den gesamten produzierender Bereich und einen Großteil der Dienstleistungen (ohne Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung und sonstige persönliche Dienstleistungen). Sie ist als Konzentrationsstichprobe konzipiert.

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.